schuetzlogo 800

 

Die Chronik des Schützenverein Groß Ippener

 

Der Schützenverein Ippener e.V. wurde am 22. März 1896 von 16 Ippener Bürgern gegründet. Die Gründungsversammlung wählte Heinrich Ordemann, Klein Ippener, zum Hauptmann (1. Vorsitzender). Im Gründungsjahr traten weitere 36 Bürger dem Verein bei.

Das erste Schützenfest wurde am 7. und 8. Juni 1896 im Festzelt nahe der Nordbruchschen Gastwirtschaft (heute Gaststätte Wülfers) gefeiert. Danach fanden die Schützenfeste im Wechsel zwischen Hackfeld und Wülfers statt.

Die erste Jahreshauptversammlung fand am 7. Februar 1897 statt. Auf der Versammlung beschlossen die Mitglieder, am 19. März 1897 einen Schützenball abzuhalten. Auf diesem Schützenball wurde zum ersten Mal ein Theaterstück aufgeführt, eine Tradition, die sich bis heute gehalten hat.

Auf der nächsten Jahreshauptversammlung im Januar 1898 beschloss der Verein, eine Vereinsfahne anzuschaffen. Die Fahnenweihe dieser Fahne fand am 8. Mai 1898 statt. Im selben Jahr wurde eine silberne Königskette angeschafft.

 foto1902Ca. Anno 1902

 

 

Hauptmann Heinrich Ordemann stellte sich 1901 nicht wieder zur Wahl. Für ihn wurde Heinrich Meyer, Klein Ippener, zum neuen Hauptmann gewählt.

1904 wählten die Vereinsmitglieder Dietrich Huntemann für Heinrich Meyer, der nicht wieder zur Wahl antrat, zu ihrem neuen Hauptmann. Dieser blieb Hauptmann bis nach dem 2. Weltkrieg der Verein neu ins Leben gerufen wurde.

In der Zeit des 1. Weltkrieges ruhte der Verein. Die erste Versammlung nach diesem Krieg fand am 25. Mai 1919 statt. 1921 erfolgte eine namentliche Zuordnung in einzelne Korporalschaften, danach hatte der Verein 80 Mitglieder.

1921 konnte das 25jährige Jubiläum des Vereines gefeiert werden.

Die Aktivitäten der Kinder wurden durch die Anschaffung eines Gewehres für Kinder 1925 zum ersten Mal erwähnt, und ein Bild von 1936 zeigt die Kinder mit einer eigenen Fahne.

In der Zeit vom Herbst 1939 bis einschließlich 1948 ruhte wegen des 2. Weltkrieges das Vereinsleben. Am 9. Januar 1949 fanden sich ehemalige Schützenvereinsmitglieder zusammen, um den Schützenverein neu ins Leben zu rufen. Die Mitglieder wählten Bernhard Kieselhorst, Groß Ippener, zum neuen Hauptmann. Geschossen wurde zunächst mit der Armbrust. 1955 beschloss der Schützenverein, mit dem Gastwirt D. Hackfeld, Klein Ippener, gemeinsam auf dessen Grundstück einen neuen Schießstand zu bauen.

Wegen des 2. Weltkrieges konnte das 50jährige Jubiläum nicht gefeiert werden, dafür wurde 1956 das 60jährige Jubiläum gefeiert.

 

 foto1957Anno 1957

 

 

Im Jahre 1967 wählte die Versammlung Heinrich Meyer, Groß Ippener, zum neuen Hauptmann für B. Kieselhorst, der aus Altersgründen sein Amt nieder legte. 1969 wurde die Satzung des Vereins überarbeitet, und 1971 erfolgte die Eintragung des Schützenvereines in das Vereinsregister des Amtsgerichtes.

Am 15. und 16. Mai 1971 feierte der Schützenverein sein 75jährige Jubiläum. An dieser Jubiläumsfeier nahmen 13 befreundete Vereine teil.

1976 stellten mehrere Frauen den Antrag auf Aufnahme in den Schützenverein. Nachdem auf der Jahreshauptversammlung 1977 der § 3 der Satzung geändert wurde, konnten diese Frauen in den Verein aufgenommen werden. Seitdem hat sich die Anzahl der weiblichen Mitglieder ständig erhöht. Sie nehmen aktiv am Vereinsleben teil und sind eine Bereicherung für den Verein.

1981 erweiterten Vereinsmitglieder in Eigenleistung die Schießhalle um einen Sanitärtrakt. Die Jugend erhielt 1986 eine neue Fahne, die auf dem Schützenfest geweiht wurde. Die Scheibenautomaten, seit 1967 in Betrieb, wurden 1992 durch Monitor-Anlagen ersetzt.

Auf der Jahreshauptversammlung 1993 stellte sich Heinrich Meyer nach 26jähriger Amtszeit als Hauptmann nicht wieder zur Wahl. Für ihn wählte die Versammlung Arnold Wiechmann zum Hauptmann und 1. Vorsitzenden. Heinrich Meyer wird Ehrenvorsitzender und zum Major befördert.

1996 konnte der Schützenverein sein 100jähriges Jubiläum feiern. An der Jubiläumsfeier am 6. und 7. Juli nahmen 25 befreundete Vereine mit insgesamt 635 Schützinnen und Schützen teil. Ein Höhepunkt dieser Feier war die Fahnenweihe einer neuen Vereinsfahne, die die alte Vereinsfahne nach 96 Jahren ablöste.








Der Schützenverein Ippener e.V. hatte im Jahr 2000 287 Mitglieder, 99 Schützinnen und 188 Schützen, davon 16 weibliche und 35 männliche Ehrenmitglieder.

 

 

altefahne1
Alte Fahne Vorderseite
altefahne2
Alte Fahne Rückseite

 

 

fahne1
Neue Fahne Vorderseite
fahne2
Neue Fahne Rückseite